Lyrik {auf Deutsch}

hoelderlinWarum also auf Deutsch schreiben? Wie kommt einer dazu? Einer wie ich?
Ähm, nun ja, immerhin verbringe ich hierzulande – in Ihrer Sprache – schon die »Hälfte des Lebens«!
Darum dachte ich an Hölderlin [mit Verlaub!]… nicht »Aus der Zeit des Irrsinns« … früher, viel früher!

»Weh mir, wo nehm’ ich, wenn
Es Winter ist, die Blumen, und wo
Den Sonnenschein,
Und Schatten der Erde?
Die Mauern stehn
Sprachlos und kalt, im Wind
Klirren die Fahnen.«

Ein Titel: NEUE FARBENLEHRE
Mit der berühmten Farbenlehre, seiner erträumten »Lebenslehre«, auf die der hochgewachsene, hochberühmte, zwiespältige, störrische, geniale Dichter so stolz war, dass er sie angeblich höher schätzte als alles, was er »als Poet geleistet habe«, so Eckermann als Zeuge, welche jedoch zumindest teilweise kläglich daneben ging, möchte dieses bescheidene dichterische Werk nicht im Entferntesten in Verbindung stehen. Wie könnte es wohl?

Darauf stünde vielleicht eine Strafe für Majestätsbeleidigung oder gar für Sakrileg, pfui! Die Farbenlehre müße man tun, wollte der Olympier, nicht nur lesen.
Für meinen Teil wäre ich schon froh, wenn jemand meine »Neue Farbenlehre« mit einem Augenzwinkern in die Hand nimmt – oder auf den Bildschirm holt – und liest, und sei es nur ein paar Zeilen.

Dass die Welt der Farben kein geschlossener Farbenkreis ist, wie es ihn dünkte, weiß heute schon jedes Kind. Mehr oder weniger. Weiß oder Schwarz sind nicht gleichbedeutend im Osten wie im Westen, Grün ruft bei uns nicht die geichen Gefühle hervor wie bei den Kindern des Propheten. Und der Regenbogen bietet uns kein physikalisches Rätsel mehr. Allenfalls und immer wieder (kindliche) Verzauberung und einen Hauch von Sehnsucht nach weiß Gott was!

Zum Glück bleibt der Poesie und unseren Augen das Wunderwerk der Farben vollkommen erhalten. Hoffentlich noch lang genug. Ich bedaure sehr die Toten und ihre Welt der Finsternis – die eines Tages (oder Nachts?), verflucht noch mal, auch unsere sein wird.

Ein Titel auf Deutsch: »Gedichte eines Lebens«, veröffentlicht im August 2017 als Kindle Book und als Paperback.

Ein Titel: Im wunderschönen Monat Mai